Vertretungsplan - Stundenplan - Austausch
Banner

Der Film zurProfilschule

imagefilm

 

Zu den Werkstatt-Angeboten 2017-18

HomeSchulprogrammLernkulturMitmachen und -bestimmen

Mitmachen und mitbestimmen

Unsere Schule braucht Eltern, die sich um ihre Kinder kümmern und Lust haben am Schulleben teilzunehmen.

Die Eltern sind wie die Schülerinnen und Schüler, die Schul- und Sozialpädagogen, alle sonstigen Mitarbeiter sowie die engsten Partner der Schule Teil der Schulgemeinde Ascheberg. Sie haben vielfältige Einflussmöglichkeiten und können die Schule aktiv  mitgestalten. Das bedeutet, dass sie in allen Gremien mitarbeiten und in den Konferenzen mitentscheiden können.

Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus bedeutet dabei Dialoge über pädagogische Konzepte, das Profil der Schule und die weitere Entwicklung.

Folgende Beteiligungsformen in der Schule bieten sich für Eltern an:

Elternabende: Die Zusammenkünfte finden mindestens zweimal im Schuljahr statt . Sie dienen dem Informationsaustausch zwischen Lehrern und Eltern über Fächer, Lerninhalte, Methoden, Unterrichtsprojekte, aber auch über Probleme und Entwicklungen in der Klasse. Auch über Erziehungsfragen wird diskutiert und Klassenfahrten und Schulfeste werden geplant.

Elternsprechtage: An der Profilschule Ascheberg werden halbjährliche Schüler - Eltern – Lehrer – Gespräche (SELG) geführt.

Gremienarbeit: Eltern, die sich über die privaten Interessen hinaus engagieren wollen, können sich zu Elternvertretern der Klasse oder in die Fachkonferenzen wählen lassen.

Als Mitglieder der Schulkonferenz sind sie an allen wichtigen Entscheidungen, die die Schule betreffen, beteiligt. So beraten und entscheiden sie z.B. mit über die Verwendung der Haushaltsmittel, die Einrichtung zusätzlicher Lehr-, Förder- und  Kursangebote, die Schulordnung, die inhaltliche Gestaltung des Unterrichts, die Leistungsbewertung sowie die Grundsätze der Bildungs- und Erziehungsarbeit.

Förderverein: Eltern können Mitglieder des Fördervereins werden und die Schule damit auch finanziell unterstützen. Der jährliche Mindestbeitrag beträgt 12,- Euro.

Eltern als Experten in der Schule: Wenn Eltern ihr Wissen, ihre Kompetenzen, ihre Hobbys usw. in die Schule einbringen, erweitert sich das Bildungsangebot. Interessierte Eltern, die Zeit und Lust haben, das Schulleben aktiv mitzugestalten, sind herzlich willkommen. Es besteht immer Bedarf an Mitarbeit in der Schülerbücherei, als Lesepatin, im Elterncafe, in der Spieleausleihe,.... Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen.

Weitere Möglichkeiten, sich als Experten an verschiedenen Schul- und Unterrichtsprojekten zu beteiligen, sind ebenfalls fast unbegrenzt. So kann die Journalistin den Kindern der Projektgruppe „Schülerzeitung“ in einer zweistündigen Veranstaltung das Thema „Berichterstattung“ nahe bringen, ein Polizist kann über Gefahren im Straßenverkehr berichten oder der Vater, der den Beruf des Malers ausübt, kann bei der Verschönerung des Gebäudes der Projektgruppe mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 
Free business joomla templates